Zwei I+I=Z-Projekte gewinnen Hauptpreise beim Umweltpreis der Stadt Gladbeck
Geschrieben von: P. Martin   
Freitag, den 20. Dezember 2013

Am Mittwoch, dem 19. Dezember 2013 fand im Ratssaal der Stadt Gladbeck die Verleihung des 26. Umweltpreises statt. Gleich zwei über das Gladbecker zdi-Zentrum I+I=Z geförderte Projekte zählten dabei zu den Hauptpreisträger.

Das Projekt "Sambia Energie und Wasser AG" wurde von Bürgermeister Roland mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Schülerinnen und Schüler hatten im Sommer 2013 Fotovoltaikanlagen auf den Dächern der Partnerschulen in Sambia installiert.

Der 3. Preis wurde für das Elektromobilitätsprojekt der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule vergeben. An diesem Gemeinschaftsprojekt beteiligten sich die Technikkurse der gymnasialen Oberstufe, die Klasse 9.3, die FuelCellBox AG und die Mofa AG.

Die Lokalpresse berichtete dazu in der online-Ausgabe ausführlich.