I+I=Z organisiert Frsprojekt mit den E.ON-Ausbildungsbetrieben
Geschrieben von: Peter Martin   
Donnerstag, den 21. Februar 2013

Gelebte Kooperation zwischen Schule und Unternehmen

Am 18. Februar 2013 besuchten zwei Grundkurse Technik der Jahrgangsstufe EF die E.ON Ausbildungsbetriebe in Gelsenkirchen. Insgesamt nahmen 40 Schülerinnen und Schüler aller drei Gladbecker Gymnasien und der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule an dem vom Gladbecker zdi-Zentrum I+I=Z organsierten Projekt teil.


Die Führung veranschaulichte alle Inhalte der Ausbildungsberufe: Industriemechaniker/in, Anlagenmechaniker/in und Industriekaufmann/frau bis hin zur Abschlussprüfung. Es wurden in der Ausbildungswerkstatt Maschinen wie z.B. Dreh- oder Fräsmaschinen, Werkzeuge, Arbeitsmaterialien und Ergebnisse von Abschlussprüfungen gezeigt, erklärt und vorgeführt.


Die letzte Station der Führung war die computergesteuerte CNC-Fräsmaschine. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler beobachten, wie die zuvor von ihnen entwickelten CNC-Programme von der Maschine verarbeitet und auf Messingplaketten gefräst wurden.


Bereits im letzten Dezember besuchte E.ON- Ausbilder Jonas Fauser mit  den beiden  Auszubildenden Dennis Becker und Nico Brieger die Schüler und Schülerinnen in der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule und stellte die Frästechnik und das dazugehörige Computerprogramm ausführlich vor. Die Schülerinnen und Schüler erhielten dabei eine konkrete Aufgabe, die sie selbständig mit der Frässoftware im weiteren Verlauf des Technikunterrichts lösen mussten.