Roboterwettbewerb "Robolympics" erfolgreich durchgefhrt
Geschrieben von: Matthias Sieke   
Donnerstag, den 01. März 2012

Zum ersten mal lud I+I=Z am 29. Februar die Schülerinnen und Schüler der Gladbecker Schulen ein, sich bei der Roboter-Stadtmeisterschaft "Robolympics" zu messen. 

Wie der Name schon anmuten lässt, waren die Aufgaben, der am Riesener-Gymnasium ausgetragenen Meisterschaft, an die Olympischen Spiele angelehnt. Die von den Schülern selbst entworfenen und programmierten Roboter mussten sich in den drei Disziplinen "800-Meter-Lauf", Pendellauf und Weitwurf behaupten. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, tüftelten und optimierten die Schüler noch bis kurz vor Antritt des Wettkampfes an den Konstruktionen und Algorithmen herum.

Doch wurde neben den Leistungen der Roboter auch die Präsentationen der Teams von der Jury bewertet. Hier konnten die Schüler die Arbeit Ihres Teams in Anlehnung an die Olympische Einzugs-Zeremonie nach eigener Idee in Szene setzen.

Mit Spannung fieberten die 12 Teams schließlich der von Bürgermeister Ulrich Roland unterstützen Ergebnisverkündung entgegen. Einen Heimsieg konnte das Riesener-Gymnasium mit dem ersten (Team "General Robots") und zweiten Platz (Team "Trolls of Steel") einfahren. Der dritte Platz ging an das Team "Starting five plus X" der Erich-Kästner-Realschule.

Mit insgesamt 80 Schülerinnen und Schülern, 12 Teams, 6 beteiligten Gladbecker Schulen, sowie zahlreichen Zuschauern,  war der Wettbewerb ein voller Erfolg. 

WAZ-Artikel 1
WAZ-Artikel 2
Stadtspiegel-Artikel 1
Stadtspiegel-Artikel 2