Gesamtschüler erforschen Lithium-Ionen Batterien
Geschrieben von: Guntram Seippel   
Samstag, den 06. Juni 2020

Der Technikkurs Q1 der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule hat einen von insgesamt 685 bundesweiten Experimentierkoffern, den sogenannten „EnergieExplorern“, des Kompetenznetzwerkes Lithium-Ionen Batterien (KLiB) eV erhalten.

Die vom KLiB kostenlos an Schulen sowie Aus- und Weiterbildungseinrichtungen verteilten Batterie-Experimentiersets sollen junge Menschen frühzeitig für Batterien und Elektrochemie begeistern, um so die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands u.a. im Bereich der Elektromobilität zu fördern. Der EnergieExplorer wurde an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg im Rahmen eines Projektes des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) entwickelt und stellt nun einen weiteren Baustein beim Projekt Elektromobilität an der Ingeborg.-Drewitz-Gesamtschule dar, wozu u.a. auch enge Vernetzungen zum FuelCellBox Wettbewerb NRW und zum Brennstoffzellenlabor an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen gehören.

Das Projekt gehört zudem zu den Schulprojekten der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule im Rahmen der Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ , bei der die Schule kürzlich zum fünften Mal in Folge ausgezeichnet wurde und der Kampagne „MINT freundliche Schule NRW“.

Gefördert wird das Elektromobilitätsprojekt an der IDG vom Gladbecker zdi-Zentrum I+I=Z.Gladbeck.

Weitere Infos unter https://www.next-mobility.news/kompetenznetzwerk-lithium-ionen-batterien-klib-ev-c-269153/