Erich-Fried-Schüler im Deutschen Bergbau-Museum Bochum
Geschrieben von: W. Hüßhoff, J. Fleischhauer   
Mittwoch, den 07. Juni 2017

Die Schüler und Schülerinnen der 6. Klasse der Erich-Fried Schule haben das Deutsche Bergbau-Museum Bochum (DBM) besucht. Begleitet wurden sie vom Schulleiter Peter Washausen und der Lehrerin Frau Gawron.

Im Museum angekommen bekamen die Schüler/Innen einen Einblick in die im Bergbau unter Tage eingesetzte Technik und den weltweiten Bergbau vermittelt. Außerdem wurden sie über alle Bodenschätze von urgeschichtlicher Zeit bis heute aufgeklärt. Das Museum zeigt nicht nur technische, sondern auch umfangreiche mineralogische und einzigartige (kunst-)historische Sammlungsgegenstände. Es ist damit das bedeutendste Bergbaumuseum der Welt. Außerdem ist es das deutsche Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft für Georessourcen.

Die Ausstellungen und das originalgetreue Anschauungsbergwerk unter Tage eröffneten den Schüler/innen Einblicke in die Welt des Bergbaus. "Es war ein besonderer Tag, der durch I+I=Z gefördert wurde.", so der Schulbetreuer Walter Hüßhoff. Oben auf dem Fördergerüst, haben die Besucher einen fantastischen Blick über Bochum und das Ruhrgebiet.