Planung und Installation einer innovativen LED-Raumbeleuchtung
Geschrieben von: P. Martin   
Montag, den 15. Mai 2017

Der Grundkurs Technik der Jahrgangsstufe EF der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule hat im Rahmen des Unterrichts ein Energiesparprojekt geplant. Dazu haben die Schülerinnen und Schüler zunächst die fachlichen Grundlagen recherchiert und anschließend eine neue Beleuchtungsanlage geplant und berechnet. Das Ergebnis: Durch die innovative LED-Technik kann im Vergleich zur vorhandenen Leuchtstoffröhrentechnik der Verbrauch an elektrischer Energie mehr als halbiert werden. Damit die Einsparerfolge auch belegt werden können, erhält der Technikraum T1 einen separaten Verbrauchszähler und ein gleich großer Referenzraum (Technikraum T2)  mit "alter" Beleuchtungstechnik ebenfalls einen eigenen Zähler. Die Auswertung  der Messwerte erfolgt dann über einen längeren Zeitraum. So können die Schülerinnen und Schüler eine fundierte Aussage über die Effektivität dieser Energiesparmaßnahme formulieren.

Am Mittwoch, dem 28. April 2017 wurde die neue LED-Beleuchtungsanlage im Technik- raum T1 der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule offiziell in Betrieb genommen. 

 

Unterstützer des Beleuchtungsprojektes sind:

  • Amt für Immobilienwirtschaft der Stadt Gladbeck, Fr. Karen Biesgen, Hr. Martin Plischek
  • Amt für Bildung und Erziehung, Fr. Bettina Weist
  • Elektro Heiming GmbH, Hr. Heinz Heiming
  • Energieinstitut der WH Gelsenkirchen, Fr. Prof. Dr. Karin Kückelhaus, Hr. Matthias Rheinlaender
  • Trilux Lampen GmbH, Arnsberg
  • Verein zur Förderung erneuerbarer Energien e.V., Hr. Reinhold Fischbach
  • zdi-Zentrum I+I=Z. Gladbeck, Fr. Elisabeth Kolberg