zdi Ingenieure + Informatiker = Zukunft Gladbeck
Ein mobiles Licht zum Lernen
Geschrieben von: Seippel, Fleischhauer   
Samstag, den 21. März 2015

„Ein mobiles Licht zum Lernen“, unter diesem Titel beteiligte sich die vom zdi-Zentrum I+I=Z.Gladbeck geförderte Sambia AG der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule am RWE Wettbewerb 3malE – Entdecken, Erforschen, Erleben.

Ziel des Projektes war die Konstruktion einer tragbaren und damit mobilen Einheit aus Solarmodul, Solarbatterie und Solarlampe für die Partnerschulen in Sambia. Entstanden sind mehrere Boxen mit Solarbatterie, Laderegler und Anschlüssen für eine Lampe, ein elektrisches 12V Gerät mit einem Zigarettenanzünderanschluss und ein Solarmodul, die im Sommer mit zu den Partnerschulen in Sambia genommen werden sollen. Bei voll geladenem Akku kann die Lampe für über 20 Stunden betrieben werden. Ihr Vorteil ist die Standortungebundenheit, d.h. sie kann auch außerhalb der Schule sambischen Schülern ausreichend Licht zum Lesen, Lernen und Arbeiten liefern. Das ist wichtig, da es zahlreiche kleinere Bauernhöfe gibt, die überhaupt nicht an das Stromnetz angeschlossen sind.

Das Projekt ist ein Baustein des bereits seit 2004 existierenden Projektes LICHT ZUM LERNEN, welches die Versorgung der Partnerschulen in Sambia mit Solarstrom zum Ziel hat und das in diesem Jahr, wenn Gladbecker Schülerinnen und Schüler vom 13.06. bis zum 10.07. nach Sambia reisen, durch den Aufbau weiterer Solaranlagen fortgeführt werden soll.

Projekttagebuch unter:

http://www.aktion-klima-mobil.de/profiles/107-projekt-ingeborg-drewitz-gesamtschule?tab=diary

 

 
Ministerin zeichnet Gladbecker zdi-Zentrum I+I=Z aus
Geschrieben von: J. Fleischhauer   
Dienstag, den 17. März 2015

Die Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, Svenja Schulze, hat das Gladbecker zdi-Zentrum I+I=Z mit dem zdi-Qualitätssiegel 2015 ausgezeichnet.

Mit dem Siegel wird anerkannt, dass sich das Zentrum für die Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses einsetzt und junge Menschen dazu ermutigt, in diesem Bereich ein Studium und/oder Ausbildung zu beginnen. Es wird bestätigt, dass Maßnahmen im Wirkungsbereich flächendeckend, entlang der gesamten Bildungskette wirkungsvoll und nachhaltig entwickelt und angeboten werden.

 
Sambia AG trifft Schulministerin
Geschrieben von: Seippel   
Samstag, den 28. Februar 2015

In Bonn fand am 26. und 27. Februar 2015 die dritte Regionale Lernstatt Demokratie NRW statt, die durch die Kooperation zwischen dem Förderprogramm Demokratisch Handeln, der Heinrich Böll Stiftung NRW und dem Ministerium für Schule und Weiterbildung ermöglicht wurde.

Im Rahmen einer Ausstellung präsentierten Helin Türkel, Laura Sapienza und Mahsum Akkurt, aus der Sambia AG, der stellvertretenden Ministerpräsidentin und Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes NRW, Sylvia Löhrmann, das über zdi geförderte Projekt "LICHT ZUM LERNEN", welches die Versorgung der Partnerschulen in Sambia mit Solarstrom zum Ziel hat.

 

 
Motoren AG 2015 an der Waldorfschule erfolgreich gestartet
Geschrieben von: Bretschneider, Fleischhauer   
Dienstag, den 10. März 2015

Mit viel Freude und Arbeitseifer wird auch in diesem Jahr eine Motoren AG an der Waldorfschule in Gladbeck durch die Unterstützung des zdi Netzwerkes / I+I=Z.Gladbeck durchgeführt. Drei Schülerinnen und sieben Schüler aus der Jahrgangstufe 10 können an mehreren Projekten die ersten Erfahrungen zur Pflege, Wartung und Instandsetzung sammeln. Unterstützt werden sie durch zwei Schüler der Jahrgangstufe 13, die bereits mehrere AG‘s dazu besucht haben und Ihre Kenntnisse vertiefen wollen. Geleitet wird der Kurs von Klaus Amberge (Senior-Expert) und Arno Bretschneider (Fachlehrer für Physik).

 

 
Schülergruppe erreicht Hauptrunde beim Fuel Cell Box Wettbewerb 2015
Geschrieben von: Fleischhauer   
Montag, den 09. Februar 2015

Marie Christin Hälker, Kim Koschanowski und Florian Brückner aus dem Jahrgang EF der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule haben mit ihrer Arbeit zur Brennstoffzellentechnik beim diesjährigen Fuel-Cell-Box-Wettbewerb der Energieagentur.NRW den 3. Platz in der Vorrunde erkämpft und damit die Hauptrunde der besten 20 Teams erreicht. Damit erreichte beim 10. Fuel-Cell-Box-Wettbewerb zum siebten Mal eine Schülergruppe der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule die Hauptrunde, in der nun mit Hilfe der Fuel Cell Box ein brennstoffzellenbetriebenes Modell für ein Marsmobil gebaut werden muss.
 
Auf dem Foto:
Staatssekretär Peter Knitsch (MKULNV), Prof. Dr. Susanne Hüttemeister (Planetarium), Leif-Eric Schulte (TÜV NORD), Ake Johnsen (H-TEC), Dr. Frank-Michael Baumann (EnergieAgentur.NRW), Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule, Gladbeck, mit Marie Christin Hälker, Florian Brückner und Lehrer Guntram Seippel
 
 
 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 25